Besondere Aktivitäten

Leseförderung

Die Leseförderung bildet vor allem in der Unter- und Mittelstufe einen wesentlichen Schwerpunkt des Deutschunterrichts. So werden ab der 5. Jahrgangsstufe nicht nur in jedem Schuljahr eines oder mehrere Bücher als Ganzschriften im Unterricht gelesen und behandelt, sondern durch das Projekt „Freies Lesen“  wird das außerschulische Lesen weiter gefördert.

Vorlesewettbewerb

Die Vorbereitung auf die Teilnahme am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels ist ein fester Bestandteil des Deutschunterrichts in der 6. Jahrgangsstufe. Immer wieder waren unsere Schüler auch beim Stadtentscheid oder auf weiteren Ebenen erfolgreich.  Der Auftritt vor allen Mitschülern im Bistrohm ist für die jeweiligen Klassensieger sicherlich eine besondere Erfahrung.

Theatergruppen

Die szenische Darstellung eines literarischen Werkes ist ein wichtiges Element der kreativen Umsetzung von Texten. Neben dem Einsatz des szenischen Spiels im Deutschunterricht widmen sich an unserer Schule drei Theatergruppen diesem Feld: der Kurs Dramatisches Gestalten in der Oberstufe (Q11), das Mittelstufentheater sowie das Unterstufentheater. Ab der Jahrgangsstufe 10 besuchen unsere Schülerinnen und Schüler im Abonnement der Schulplatzmiete Theateraufführungen des Markgrafentheaters Erlangen bzw. des Schauspielhauses in Nürnberg.

Fahrten

Die Weimar-Fahrt in der Q11 führt unsere Schülerinnen und Schüler an die zentralen Orte der Weimarer Klassik und macht Literatur vor Ort erlebbar.

Zeitungsprojekte

Die Schule erzieht auch zukünftige Staatsbürger, die sich mündig informieren können müssen. Obwohl die Suche nach Informationen zum aktuellen politischen Geschehen im Internet scheinbar leicht ist, stellt doch das Lesen einer Tageszeitung eine bewährte Kulturtechnik dar. So nehmen regelmäßig Klassen der 8. Jahrgangsstufen am KLASSE!-Projekt der Erlanger Nachrichten teil. Die Schülerinnen und Schüler lernen so zum einen wichtige journalistische Stilformen kennen und üben zum anderen aktiv deren Gebrauch, indem sie eigene Texte produzieren, die im besten Fall sogar veröffentlicht werden. Sie können auf diese Weise Zeitungstexte kritisch beurteilen und nehmen aktiv am aktuellen Tagesgeschehen teil.